Schloss Schönbrunn

Veröffentlicht von

Das Schloss Schönbrunn gehört zu den absoluten Top-Attraktionen in Wien und ist das wohl bekannteste Schloss in ganz Österreich. Schönbrunn ist einige Kilometer außerhalb des Stadtzentrums, mit der U-Bahn ist man aber in wenigen Minuten beim Schloss. Neben dem Schloss selbst ist auch der Schlossgarten äußerst sehenswert, hier ist auch der berühmte Zoo Wien.

Eine Führung durch das Schloss ist sehr empfehlenswert. Man sollte solche Führungen vorher im Internet auf dieser Seite buchen.

Schloss Schönbrunn wurde in den 1740er Jahren für die Kaiserin Maria Theresia in den heutigen Form gebaut. Schon vorher standen an den selben Stelle verschiedene Schlösser. Es war ein Schloss außerhalb der Stadt mit gigantischem Garten, hier wohnte die Kaiserin vor allem im Sommer häufig.

Bis zum 1. Weltkrieg und dem Ende der Monarchie in Österreich war Schloss Schönbrunn stets ein wichtiges Schloss für die Kaiser von Österreich. Wichtig und bis heute grandios ist der riesige Schlossgarten (über 1,5 km²). Der älteste Zoo der Welt, der Tierpark Schönbrunn, ist nur eines der Highlights in dem Park. Seit 1996 sind Schloss und Park UNESCO-Weltkulturerbe.

Eine Führung durch das Schloss Schönbrunn ist sehr empfehlenswert. Man sollte solche Führungen vorher im Internet auf dieser Seite buchen.

Den Schlosspark kann man heute zum großen Teil kostenlos anschauen. Für das Schloss Schönbrunn muss man Eintritt bezahlen. Der Besuch des großen, prächtigen Schlosses lohnt sich auf alle Fälle. In dem Gebäude gibt es sehr viele Zimmer und Säle, mehr als ein Dutzend sind weltberühmt. Dazu gehören zum Beispiel das Napoleonzimmer, Napoleon wohnte im Schloss Schönbrunn und der große Spiegelsaal von Maria Theresia. Hier gab Mozart schon als Kind der Kaiserin Klavierkonzerte. Nicht verpassen sollte man auch das Porzellanzimmer, den Roten Salon und das Millionenzimmer mit den berühmten vorderasiatischen Miniaturen. Auch sieht man das Schlosstheater, hier gibt auch noch heute Aufführungen. Früher sind hier Mozart und Haydn aufgetreten.

Besonders interessant ist der Besuch des Schlosses Schönbrunn im Rahmen einer Führung. Es gibt so viele Details in den vielen Räumen, die man als Laie kaum versteht. Auch gibt es viele kleine, interessante Geschichten um das etwa 270 Jahre alte Schloss. Schönbrunn ist das heute von Touristen meistbesuchte Schloss in Österreich.

Tickets Schloss Schönbrunn sollte man vorher kaufen

Der Besuch des Schlosses ist sehr beliebt, jeden Tag kommen tausende Besucher. Man muss oft lange Warten und Anstehen. Führungen sind nicht selten ausverkauft. Deshalb sollte man die Eintrittskarten vorher im Internet kaufen. Wir empfehlen eine Führung durch das Schlossgebäude:

Tickets für Schönbrunn mit Führung: Mehr Infos und Buchung

Große Stadtrundfahrt Wien mit Schwerpunkt Schloss Schönbrunn inkl. Rundgang: Mehr Infos und Buchung

Weitere interessante Tickets Schönbrunn:

Im Schloss Schönbrunn sind vor allem am Abend oft tolle klassische Konzerte. Das große Konzert in der Orangerie findet fast jeden Abend statt. Dauer 2 Stunden, absolut sehenswert und hörenswert: Mehr Infos und Buchung

Das vielleicht tollste Angebote im Schloss Schönbrunn ist eine Kombination mit Schlossbesichtigung, tollem Abendessen und Konzert für knapp 100 Euro: Mehr Infos und Buchung

Eine ganz andere Sache, extrem beliebt unter Touristen, ist eine Wiener Apfelstrudel Show. In der ehemaligen kaiserlichen Backstube sieht und lernt man wie ein richtiger Wiener Strudel zubereitet wird. Die Show ist inzwischen so beliebt, dass sie etwa 6 Mal am Tag stattfindet. Der absolute Renner: Mehr Infos und Buchung

Den riesigen Schlosspark kann man entweder zu Fuß erkunden oder mit einer Hop-On-Hop-Off-„Bimmelbahn“, offizieller Name Panoramazug. Es gibt 9 Haltestelle, man kann überall aussteigen und mit einem späteren Zug weiterfahren: Mehr Infos und Buchung

Auch für den weltberühmten Tierpark im Schlosspark Schönbrunn, dem ältesten Zoo der Welt, gibt es Eintrittskarten im Internet: Mehr Infos und Buchung

Anfahrt Schönbrunn

Mit öffentlichen Verkehrsmittel: Die meisten Besucher kommen mit der U-Bahn. Die Linie U4 fährt zum Schloss, die Station heißt einfach „Schönbrunn“. Von der Haltestelle sind es etwa 10 Minuten zu Fuß zum Eingang des Schlosses. Auch die Straßenbahnen 10 und 60 sowie der Bus 10A fahren zu dem Schloss. Vom Flughafen und Hauptbahnhof muss man umsteigen um nach Schönbrunn zu gelangen, dies geht aber schnell und einfach.

Mit dem Auto kann man natürlich auch nach Schönbrunn fahren. Es gibt einen großen Parkplatz, der mit „Parkplatz Schönbrunn APCOA“ ausgeschildert ist. Parken kostet unseres Wissens aber 3 Euro pro Stunde bzw. über 30 Euro für den ganzen Tag.

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.